Chipotle

fast Food McDonalds Burger King Taco Bell Wendy's Jack in the Box Hamburger Mexico USA chipotle.jpgNew York, im Juni 2010

Eine neue Kette entdeckt, Chipotle, Mexican Grill.

In Manhattan haben sich die fein-dezenten Restaurants von Chipotle schon merklich ins Stadtbild eingefügt. Der Kern der amerikanisierten mexikanischen Küche, des Tex-Mex, bildet das kulinarische Angebot: Tacos, Burritos, Fajitas.

Das Menue stellt sich jeder Gast dann selbst zusammen. Mit Hühnchen, Schweinefleisch oder Rind. Das Fleisch auf Wunsch pikant mariniert. Wer möchte, die Beilage auch vegetarisch.

Und kalorienbewusst. Die eigentlich schwere mexikanische Küche wurde entschärft und die Menuekarte listet nun penibel alle Kalorien auf. Von 20 bis 930 Kalorien pro Mahl.

Dazu Salate, Salsitas, Tomaten, Chili, Guacamole. Die Speisekarte franst nicht aus, sondern reduziert, behält jedoch das Wichtigste im Angebot.

Die Zutaten grün und nachhaltig. Es wird Wert auf Frische und Qualität gelegt, alles kommt aus ökologischem Anbau. Von lokal Farmern geliefert.

Man achtet nicht nur auf Qualität, sondern auch auf Stil. Die Restaurants erscheinen für eine Fast Food-Kette extrem durchgestylt. Das Interieur minimalistisch und auf der Höhe der Zeit. Feine Bartresen und eben solche Stühle. Kein Schnick-Schnack.

Und die Preise? Günstig, auf jeden Fall preis-wert. Der Slogan: Gourmet without attitude. Feinschmecker, aber nicht etepetete.