Dabbelju auf dem Wühltisch

memoiren-bush-usa-buch-bucher-borders.jpgNew York, im Juni 2010

Nun stöbere ich bei Borders, in einer zweistöckigen, wohlsortierten Buchhandlung. Und wie immer setzen die Buchverlage in den USA auf bekannte Namen und Schnelldreher. Was allerdings manchmal auch ins Auge gehen kann.

Die Memoiren des amerikanischen Ex-Präsidenten George W. Bush sind angekündigt, aber noch nicht erschienen. Erst am am 9. November haben die Käufer die Ehre und das Werk des Texaners wird in die Buchläden geliefert.

Doch schon ein halbes Jahr vorher landet Bushs Buch Decision Points auf dem Grabbeltisch. 40 Prozent Rabatt. Noch nicht erschienen und schon ein Sonderangebot.

Auch wenn US-amerikanische Verlage mit Discounts als Marketingmaßnahme schnell zur Hand sind, dies scheint nun doch arg und der Rest-Reputation wenig dienlich.

Sic transit gloria mundi. So schnell vergeht der Welten Ruhm.