Kaskaden

Stellen Sie sich vor: Restaurant A und Restaurant B, beide bis ins letzte Detail gleich, gleiche Ausstattung, gleiche Speisekarte – und beide leer, ohne einen einzigen Gast. Die zwei Restaurants stehen nebeneinander. Wie laufen nun die Besucherströme?

Der erste Gast entscheidet sich, sagen wir, für Restaurant A. Nun erscheint der zweite Gast vor beiden Häusern. Welches Restaurant wird er wählen? Wohl auch Restaurant A. Psychologie. Da ist mehr los.

Dann Gast 3. Er sieht im Restaurant A zwei Menschen, im Restaurant B aber niemanden. Auch er geht dann ins Restaurant A, hier scheint das Essen besser.

Am Ende des Tages ist Restaurant A voll, Restaurant B leer.

Nach diesem Muster entstehen Kaskaden. Meinungsbildung, Informationsverbreitung, Aktienkurse, Börsenboom, Rezessionen, Immobilienkrisen. Alles kaskadiert. Herdenverhalten.

Diese Geschichte verdanken wir dem Nobelpreisträger Joseph Stiglitz, der anschaulich erklärt, wie Kaskaden in der Wirtschaft funktionieren.