Die Neuen beim FC Bayern München

edson-braafheid.jpgDieses peinliche Theater, das Franck Ribéry und sein Berater mit dem Wechselwunsch zu Real Madrid veranstalten, vernebelt den Blick auf einen erfreulichen Umstand.

Wenn nicht alles täuscht, hat der schlaue Uli Hoeneß in dieser Saison ein glückliches Händchen bei den Transfers gehabt.

Denn die neuen Spieler machen im Training einen vorzüglichen Eindruck. Vom 30-Millionen-Mann Mario Gomez weiß man, was er kann. Aber auch der Niederländer Edson Braafheid (Foto), die Kroaten Danijel Pranjic und Ivica Olic oder der Ukrainer Anatoly Tymoshchuk machen auf dem Trainingsfeld einen erstklassigen Eindruck.

Diese vier ausländischen Neuzugänge spielen engagiert, mit Herz, sind schnelle und ballstarke Kämpfernaturen. Es sind allesamt Spieler, die das doch oft zu behäbige Bayern-Spiel schnell machen können und den Ball mit kurzen Kontaktzeiten vor das gegnerische Tor zu bringen vermögen.

Ein anderes fällt im Training noch auf: Aus der Nachwuchsarbeit der Bayern scheinen sehr talentierte und fähige junge Spieler heran zu reifen. So geht der 20-jährige Holger Badstuber im Abwehrzentrum sehr selbstbewusst zur Sache und auch der erst 19-jährige Thomas Müller im Sturmzentrum hat die Veranlagung ein Großer zu werden.

All das lässt die Vorfreude auf die neue Saison wachsen: Kluge Einkäufe und gescheite Nachwuchsarbeit.

Ach ja, und der neue holländische Trainer Louis van Gaal macht auch einen überaus kompetenten Eindruck. Er hat auf allen Positionen die Auswahl zwischen mindestens zwei guten Spielern, er wird sie zu nutzen wissen. Die Zeit des Dampfplauderers und Grünlings Jürgen Klinsmann scheint endgültig Geschichte.

Durch die passenden Transfers und den respektierten Trainer wissen nun auch die Spieler, dass Bayern nun auf internen Wettbewerb setzt. Das wird der neuen Saison nur gut tun.

3 Gedanken zu „Die Neuen beim FC Bayern München

  1. xxLukas

    Herr Dr.Stock,
    es hat sich nun doch gezeigt,dass die Transfers Tymoschcuk,Braafheid und Pranjic
    nun doch nicht positiv ausfielen ….
    trotzdem zufriedenstellender Beitrag

Kommentare sind geschlossen.