Frank Sinatras Arrangeure

basiesinatra.jpgNeben seiner wunderschönen Stimme und seines traumwandlerischen Rhythmusgefühls gab es ein weiteres Geheimnis um den Erfolg von Frank Sinatra.

Der Crooner hatte zeitlebens immer genug finanzielle Mittel, Spitzenleute um sich zu scharen. Das galt zunächst für Musiker, denn stets haben ihn erstklasisge Solisten und Orchester begleitet.

Gleiches traf aber auch auf die Arrangeure zu. Sinatra hat sich stets mit den besten seines Faches umgeben und all die Spitzenarrangeure schrieben ihm Spitzenarrangements.

Nelson Riddle war wohl der wichtigste Arrangeur Frank Sinatras. 1953 bei Capitol Records begann ihre Zusammenarbeit. Riddle betonte über all die Jahre die swingenden Elemente in Sinatras Darbietung. Songs For Swinging Lovers (1956), A Swinging Affair (1956) und Sinatra Sings For Only The Lonely (1958) müssen als wichtigste Platten erwähnt werden.

Don Costa als Arrangeur arbeitete mehr die pop-geneigte Seite Sinatras heraus. Seine Meisterstücke waren My Way (1969), Ol’Blue Eyes Is Back (1973) and Trilogy (1980). Es war dieser Don Costa, der die Arrangements für Sinatras Welthits  My Way und New York, New York geschrieben hat.

Aber auch die Arrangeure Billy May, Johnny Mandel, Axel Stordahl in den frühen Jahren, Neil Hefti und Gordon Jenkins bilden wichtige Meilensteine in der Karriere Sinatras.

Der aller beste aller Sinatra-Arrangeure hieß Quincy Jones. Zuerst wirkte er als musikalischer Leiter seiner Band, später als sein Arrangeur. It Might As Well Be Swing (1964), das wohl beste Studio-Album Sinatras, ist eine von Quincy Jones Arbeit. Sinatra At The Sands (1966), die mitreißende Live-Einspielung von Frank Sinatra in Las Vegas, kam auch von Jones.

Das Lied L.A. Is My Lady hat Quincy Jones für Sinatra komponiert und es sollte das Westküsten-Pendant zu New York, New York  werden. Was allerdings nicht ganz funktionierte. Ein netter Song, sicherlich, aber kein Knaller. Tröstlich zu wissen, dass trotz viel Geld und noch mehr Talent der Erfolg nicht planbar ist. Selbst für einen Frank Sinatra nicht.

siehe auch: Frank Sinatra Fly me to the moon
siehe auch: Frank Sinatra Come fly with me
siehe auch: Moon River