Warum das Weiße Haus weiß ist

Warum ist das Weiße Haus weiß? Und warum tragen Ärzte weiße Kittel?  Zufall kann das nicht sein, nein, es geht um die tiefenpsychologische Wirkung der Farbe, um die unbewußte Botschaft, die von einer Farbe ausgeht. Farbenlehre.

Weiß bildet die Grundlage aller Farben. Auf weiß bauen alle Farben auf. Weiß ist natürlich, ist keine künstliche oder technische Farbe. Silbrig, beispielsweise, wäre schillernd, weiß ist fest.

Bleiben wir bei der Farbe weiß: Weiß vermittelt sich zunächst als eine unschuldige, als eine sympathische Farbe. Der Träger der Farbe weiß signalisiert: Schaut her, ich führe nichts Schlechtes im Schilde. Ich besitze eine weiße Weste.

Weiß verleiht unserer Sehnsucht nach Sauberkeit und Reinheit Ausdruck. Die Engel kleiden sich in weiß und auch zur Hochzeit zeigen wir uns in der Farbe der Unschuld.

Während schwarz einen düster stimmt, so wirkt weiß auf den Geist beruhigend. Und auch erhellend. Während schwarz schwer wirkt, kommt die Farbe weiß doch leicht und luftig daher.

So wie es keine schwarzen Flugzeuge gibt, so gibt es doch viele weiße Flugzeuge und das Traumschiff ist auch weiß. Weiß ist letztlich leicht, sanft und schwebend.

Aber, mag man einwenden, vielleicht ist weiß als Farbe auch ein bißchen langweilig, unkreativ und hausbacken.