Archiv für den Monat: Dezember 2008

Mein Magazin des Jahres 2008: Cigar Aficionado

cigaraficionado.jpgDer Titel ist genial. Cigar Aficionado. Da spürt man Leidenschaft, da sprudeln die Champagnertropfen. Ein Aficionado, das ist ein Liebhaber, ein Fan, eigentlich mehr, ein Fanatiker, eher ein Verrückter. Das spanische afición beschreibt das Gefühl der Zuneigung, der Verehrung. Afición ist Kult. Da zudem die besten Zigarren der Welt aus Cuba kommen, passt der Titel wie Deckel auf Topf.

Dies ist ein junges Magazin, erst 1992 von Marvin Shanken, gegründet. Es fällt auf durch sein großzügiges Design, durch seine edle Optik und durch die guten Texte. Ohne Zweifel geht es hauptsächlich um Zigarren, aber wenn die dicken Rauchschwaden verzogen sind, dann geht es auch um mehr.

CA, wie das Magazin von seinen Freunden kurz genannt wird, spielt die Rolle des kleinen gallischen Dorfes für Zigarrenliebhaber in den USA. Besonders dann, wenn Weiterlesen

Good night, and good luck!

goodluck.jpgThis is London, so begann der amerikanische CBS-Reporter Edward Murrow seinen täglichen Kriegsbericht für das Publikum an den Radios in den USA. Das war im Winter 1940 und auf die englische Hauptstadt fielen die Bomben der Nazis.

This is London war Murrows opener, keiner bekam den Anfang so hin wie er. Nach dem ersten Wort this setzte er eine winzige Kunstpause. Und prompt war das Markenzeichen dieser sonoren Radiostimme geboren. Und zugleich die erste berühmte Redewendung dieses berühmten Journalisten.

Ed Murrows Reportagen aus dem Zweiten Weltkrieg in Europa endeten immer mit einem Satz, der dann noch populärer wurde: Weiterlesen