Archiv für den Monat: Juni 2008

Stagflation droht

Ein explodierender Ölpreis, steigende Rohstoffpreise, geringe Investions- und Konsumneigung, Dow und Dax auf Talfahrt, Wachstumsstillstand. Jetzt deutet sich für Deutschland ein Szenario an, das Ökonomen fürchten wie der Teufel das Weihwasser: Stagflation.

Stagflation ist eine – eher seltene – Mischung aus Stagnation und Inflation. Die Wirtschaft wächst nicht mehr, Investitionen ruhen, aber trotzdem steigt die Inflationsrate. Auslöser sind Weiterlesen

Was wirklich zählt im Leben…

unisessexblog.jpg

gefunden in Wiesbaden, im Mai 2008

Worin besteht der Sinn des Lebens? Darüber haben sich über Jahrhunderte hinweg die Philosophen den Kopf zerbrochen, und auch ich habe den einen oder anderen Gedanken daran verschwendet. Allerdings ohne auch nur annähernd zu einem gescheiten Ergebnis zu kommen.

Vielleicht hätte ich einmal Weiterlesen

moralische Ökonomie?

Jedesmal kriege ich Pickel, wenn ich einer Talkshow zum Thema à la Profit statt Arbeit – Wie gerecht ist Deutschland? zuschaue. Schlimm wird es besonders dann, wenn einer von der roten oder der orangen Partei dabei ist. Es dauert keine drei Minuten und Moralität und Ökonomie mixen sich sprachlich: dann ist von überzogener Rendite die Rede, da wird ein gerechter Lohn gefordert oder ein fairer Handel angemahnt.

Obwohl die Moralphilosophie eine Wurzel der Ökonomie war, ist Gerechtigkeit keine ökonomische Kategorie. Das mag man beklagen Weiterlesen

Let’s look Seehunde!

looking.jpgAuf, auf, liebe Ferienkinder, heute gehen wir mit Mama und Papa zum Seehunds-Looking zu den Sandbänken der rauen Nordsee. So fordert uns jedenfalls die drollige Überschrift einer Anzeige im Sommerprospekt 2008 der Sylter Verkehrsgesellschaft auf.

Also dann: Let’s look Seehunde! Dann gehen wir mal lookie lookie machen an der deutschen Waterkant.

Nur dumm, liebe Kinder und liebe Eltern, dass dieses Denglish ein ausgesprochener Nonsense ist. Korrekt nennt sich Weiterlesen

Moon River

moonriver-blog.jpgDas Lied vom Moon River schrieb il maestro Henri Mancini. Übrigens kennt diesen italo-amerikanischen Komponisten wohl jedes Kind, weil einer seiner Songs ein jeder Dreikäsehoch mitsummen kann. Pink Panther. Die Titelmelodie vom rosaroten Panther.

Moon River ist ein sehr romantisches Lied. Zuerst wird dies die Filmmusik zu einer recht verrückten Hollywood-Komödie. Breakfast at Tiffany’s. Wir befinden uns im Jahr 1961. Truman Capote hat das Drehbuch gefertigt und Audrey Hepburn macht große Rehaugen. Ein konfuser George Peppard dackelt der jungen, schlanken Hepburn hinterher. Regie führt der Spassvogel Blake Edwards.

Die Lyrics sind von Johnny Mercer. Mancini & Mercer erhalten Weiterlesen

Globale Inflation

Heute das Auto betankt. Der Liter zu 1,56 Euro. Die Inflation rennt. Insbesondere bei Benzin, Energie und Lebensmitteln. Man spürt es jeden Tag im Portemonnaie. Offiziell liegt die Inflation etwas über 3 Prozent. Gefühlt bei 8 Prozent.

Machen wir uns nichts vor: Die goldenen Zeiten mit niedrigen oder sinkenden Inflationsraten sind vorerst vorbei. Denn gegen die Inflation dieser Tage ist kein Kraut gewachsen. Sie entzieht sich Weiterlesen

Handy im Zitzen-Laden

dugblog.jpggefunden in Wiesbaden, im Mai 2008

Ein Firmenschild kostet eine Menge Schotter und, möchte man glauben, sollte nicht zuletzt deshalb auch gut zu lesen sein. Eine saubere, klare Schrifttype, ein Buchstabe nach dem anderen, die dann im Idealfall ein Wort ergeben. Ein Wort, dem wir dann auch eine Bedeutung beimessen.

Hier eine Probe aufs Exempel. Wie nennt sich dieser Laden hier Weiterlesen

The New Journalism

Der New Journalism ist so etwas wie die Kulturrevolution des Schreibens. Subjektivität statt Objektivität, Nähe statt Distanz. Rrrumms statt Analyse. Die neue Reportage hat dann nur noch wenig von der vermeintlichen Sachlichkeit des traditionellen Journalismus.

Diese neue Art des Schreibens wird von der Beat Generation, vor allem von Jack Kerouac, beeinflußt. Der Kerl konnte Sätze schreiben Weiterlesen

VWL und BWL werden amerikanischer

Bologna löst die sichtbarste Veränderung aus: Die europäischen Uniabschlüsse werden an die angelsäschichen angepasst. Fortan müssen sich deutsche Studenten an Bachelor und Master statt an Diplom oder Magister gewöhnen.

Doch nicht nur formal, sondern auch inhaltlich verändern sich hierzulande die Wirtschaftswissenschaften. Mehr und mehr werden Weiterlesen

Management by Objectives

Wenn mir eine Managementtheorie wichtig ist, dann diese: Management by Objectives. Ich habe es immer beherzigt, bei jeder Arbeitsstelle, bei jedem Projekt, in jeder Teamleistung und zu jeder Zeit. Peter F. Drucker hat dieses Führungsverhalten beschrieben und den Begriff dazu erfunden.

Das Führungscredo des Management by Objectives machte den gebürtigen Wiener Peter Drucker unsterblich. Das war damals, wir sprechen von 1954, revolutionär und ist es vielleicht auch heute noch. Weiterlesen