Buchhändler

Die Profession des Buchhändlers, so lese ich heute bei Allensbach, steht auf der Skala der angesehenen akademischen Berufe an letzter Stelle. Etwa mit gleicher Wertschätzung wie der Beruf des Politikers.

Dieses Umfrageergebnis spricht weniger für einen Ansehensverlust des Buchhändlers, eher für dessen Bedeutungsverlust.

Dies mag damit zusammen hängen, dass die Menschen gar keinen Buchhändler mehr kennen. Entweder weil die meisten Leute keine Buchhandlung mehr betreten oder weil der Buchhändler von heute in den Filialen bloß noch eine Tippse an der Kasse ist.

Wie beurteilen Sie diesen Eintrag?