exzellentes Aachen

rwth.jpg

Post von meiner Alma mater. Die RWTH Aachen schickt mir die neue Alumni-Card. Wunderbar, dieses Jahr hat man mich gleich zum Professor ernannt. Trotzdem, zuviel der Ehre.

Diesmal liegt ein kleiner Sticker bei. EXZELLENZ RWTH AACHEN. Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen ist seit kurzem Exzellenz-Universität. Zusammen mit acht weiteren deutschen Universitäten ist die RWTH im Rahmen der Exzellenzinitiative im Herbst 2007 als Spitzenuniversität ausgezeichnet worden. Sie gehört damit in Deutschland, wie man so schön sagt, zu den Eliteuniversitäten. Das bedeutet nicht nur mehr Reputation, sondern auch mehr Geld und mehr Förderung für Spitzenforschung. Chapeau!

Von 1976 bis 1981 war ich an der RWTH. Eine schöne Zeit. Aachen war toll!. Ehrgeizige Lehrpläne, engagierte Professoren und Dozenten, neue Seminarräume. Und auch die Kneipen waren nicht übel. Dazu der Malteserkeller, in dem damals Musiker wie Chet Baker auftraten.

Lobenswerterweise versucht die RWTH seit einiger Zeit ein Alumni-Netzwerk ans Laufen zu kriegen. Man will Ehemalige an ihre Universität, der sie manchmal viel verdanken, lebenslang zu binden. Entstehen soll ein Alumni-Netz, zum Nutzen von Hochschule und Absolventen.

Aber ganz gleich, ob man sich Ausstattung, Etat, Geld oder Reputation anschaut, all das wirkt wie ein Fliegenschiss gegenüber dem, was amerikanische Spitzenunis heute zu bieten haben. Trotz aller Exzellenz bleiben die deutschen Universitäten in beschämender Weise unterfinanziert. Im Vergleich etwa zur Stanford University in Palo Alto nimmt sich die RWTH wie eine gute Jugendherberge aus. Stanford ist das 5-Sterne-Hotel.

Wie beurteilen Sie diesen Beitrag?