Zuerich

Die Haeuser sind aus den 50er Jahren, auf den Strassen rollen die neuen Daimlers und der Pizza-Service nennt sich “Pronto”. Je aelter ich werde, desto mehr finde ich an dieser Stadt am Zuerichsee Gefallen. Ihre Gediegenheit, ihren Wohlstand, dieses Unpraetentioese, ja manchmal Schlafmuetzige, hat so seinen ganz eigenen Charme. “Hier wird es nie Hartz IV geben”, meint mein Gespraechspartner, ohne dass ich ihn danach gefragt haette, “allein meine Putzfrau kriegt 20 Euro die Stunde.”.

Wie man zu dieser Stadt und zu diesem Land auch stehen mag, diese Oase der Ruhe und des Friedens beweist, dass drei, vier unterschiedliche Kulturen und Sprachgruppen auf kleinstem Raum friedlich miteinander leben koennen und dann noch die Groesse finden, den Verfolgten und Geschundenen seiner Nachbarn Exil zu bieten. Dies ist die eigentliche Botschaft der Schweiz an die turbulente Welt: Aus Vielfalt kann Prosperitaet erwachsen.

Wie beurteilen Sie diesen Beitrag?